Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Webseite zu optimieren. Wir erheben keine persönlichen Daten ohne Ihr explizites Einverständnis. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.
STT Schoch Treuhand Team AG
Sihlstrasse 95
CH-8045 Zürich
Tel 044 298 82 82
info@stt.ch
www.stt.ch
Das Trendsetter-Treuhandbüro im Herzen von Zürich

Neue Unternehmensabgabe an die ESTV

Ab dem 1. Januar 2019 wird die neue geräteunabhängige Abgabe für Radio und Fernsehen bei Haushalten und Unternehmen erhoben. Sie ersetzt die empfangsgeräteabhängige Abgabe, welche jeweils jährlich von der Billag AG einkassiert wurde. In der Schweiz mehrwertsteuerpflichtige Unternehmen (mit Sitz, Wohnsitz oder Betriebsstätte in der Schweiz) mit einem weltweiten Umsatz von CHF 500‘000 unterliegen automatisch der Radio- und TV-Abgabe. Sie erhalten von der Eidgenössischen Steuerverwaltung ESTV ab 2019 automatisch eine jährliche Rechnung.

Massgebend ist der in Ziffer 200 der MWST-Abrechnung deklarierte Gesamtumsatz (abzüglich den Entgeltsminderungen). Zum Gesamtumsatz gehört der weltweit erzielte Umsatz eines Unternehmens, unabhängig von der steuerlichen Qualifikation bei der Mehrwertsteuer. Dazu gehören auch Umsätze aus Leistungen, die von der MWST ausgenommen oder befreit sind.

MWST-pflichtige Unternehmen mit einem Gesamtumsatz von weniger als CHF 500‘000 sind nicht abgabepflichtig. Bemessungsgrundlage ist der im Vorjahr erzielte Gesamtumsatz. Für die Abgabepflicht im ersten Erhebungsjahr 2019 ist der Gesamtumsatz 2017 massgebend.

Tarif/Jahr Umsatz
CHF 365 500'000 - 999'999
CHF 910 1'000'000 - 4'999'999
CHF 2'280 5'000'000 - 19'999'999


Hinweis: Gewinnschwache Unternehmen können die Unternehmensabgabe unter drei Voraussetzungen nachträglich zurückfordern.

  • das Unternehmen hat die Unternehmensabgabe von CHF 365 bezahlt;
  • das Unternehmen gehört der Tarifkategorie mit einem Gesamtumsatz von CHF 500‘000 bis CHF 999’999 an;
  • das Unternehmen weist im Geschäftsjahr, für welches die Abgabe erhoben wurde, weniger als CHF 3’650 Gewinn aus.

Ein Rückerstattungsantrag für die Unternehmensabgabe 2019, kann somit frühestens im Jahr 2020 nach Vorliegen des Geschäftsabschlusses erfolgen.

https://www.estv.admin.ch

30. Dezember 2018, Text: Hans Schoch