Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Webseite zu optimieren. Wir erheben keine persönlichen Daten ohne Ihr explizites Einverständnis. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.
STT Schoch Treuhand Team AG
Sihlstrasse 95
CH-8045 Zürich
Tel 044 298 82 82
info@stt.ch
www.stt.ch
Das Trendsetter-Treuhandbüro im Herzen von Zürich

Bezugsmöglichkeiten des Vorsorgevermögens

Bei vielen Personen liegt das Vorsorgegeld in mehreren Töpfen (Pensionskasse, Säule 3a, Freizügigkeitskonto). Möchte man nun einen Teil als Kapital beziehen, so stellt sich die Frage der gesetzlichen Bezugsmöglichkeiten. Diese sind nämlich je nach Vorsorgetopf sehr unterschiedlich und beeinflussen deshalb eine sinnvolle Vorgehensweise ganz enorm.

  • Die Pensionskassengelder werden spätestens mit Aufgabe der Erwerbstätigkeit fällig.
  • Die Fälligkeit der Säule-3a-Vermögen richtet sich ebenfalls an die Aufgabe der Erwerbstätigkeit. Wird diese im Alter 64/65 aufgegeben, so müssen diese Konti bis spätestens zu diesem Zeitpunkt bezogen sein. Während einer fortgesetzten Erwerbstätigkeit kann der Bezug bis maximal 69/70 aufgeschoben werden.
  • Die höchste Flexibilität für Kapitalbezüge bieten die Freizügigkeitseinrichtungen. Hier ist der letze Bezugstermin - unabhängig von der Erwerbstätigkeit - erst im Alter von 69/70.

die_bezugsmoglichkeiten.jpg

23. Februar 2017, Bild: STT Schoch Treuhand Team AG, Text: Hans Schoch